Warum wir Retail Marketing forcieren.


Wir alle wollen profitabel wirtschaften und zufriedenstellende Renditen. Aber in einer Welt mit immer gleichartigeren Produkten und Dienstleistungen kann das nur durch Identifizierung und Erfüllung der Kundenbedürfnisse und -wünsche erreicht werden.

 

Unser Retail Marketing Konzept beruht darauf, dass der Handel versteht, das der Kunde - und nicht seine Produkte - die Lebensader des Einzelhandels ist. Die Nachfrage nach Produkten ändert sich laufend, aber der Kunde selbst soll ja bleiben. Der Wert des Handels oder auch des Herstellers definiert sich nicht über ein bestehendes Produkt, sondern über die Nutzengenerierung und damit indirekt über die Bedürfnisbefriedigung beim Kunden.

 

In Zeiten zunehmender Angebotsvielfalt und immer stärker wahrgenommener Austauschbarkeit von Produkten ist eine undifferenzierte Massenmarktstrategie keine Perspektive mehr für die Zukunft. Zur differenzierten Marktbearbeitung oder der Ausrichtung auf Nischen muss der Kunde - und nicht das Produkt - der zentrale Ankerpunkt der Marketingplanung werden.

 

Retail Marketing beschreibt deshalb die Grundausrichtung des Unternehmens: Die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen. Retail Marketing Entscheidungen werden von dem, was die Käufer brauchen und wollen angetrieben. Was die Kunden als wichtig und für sie wertvoll erachten und auch kaufen, ist entscheidend. Was und wie die Kunden kaufen, bestimmt letztendlich die Art des Geschäfts. Der Hauptzweck des Retail Marketing besteht darin Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die den spezifischen Bedürfnisse der Kunden gerecht werden und sie zu Preisen zu liefern, die Gewinne für das Unternehmen erwirtschaften.

Retail Marketing Mix.

Warensortiment, Präsentation, Preis, Kundenservice, Kommunikation, Visual Merchandising, Lage des Geschäfts, Verkaufsförderungsmaßnahmen, persönlicher Verkauf, Shop-Design, Rack Jobbing, Ambiente, Zweitplatzierung, Abläufe (on- und offline), Warenverfügbarkeit und Lagerdrehung. All das und vieles mehr muss richtig aufeinander abgestimmt und in Relation gesetzt werden.

 

Im Retail Marketing Mix bestimmen wir die jeweils richtige Mischung aus Einzelhandelsaktivitäten und koordinieren die Elemente laufend so, dass für jeden Händler ein eindeutiges Bild im Kopf der Verbraucher entsteht. Der Retail Marketing Mix kann je nach der Art des Marktes, des Händlers, der Produkte oder Serviceleistungen natürlich stark variieren. Wir helfen Ihnen dabei.

Franchisekonzepte.

Unserer Erfahrung nach sind die meisten herkömmliche Franchisekonzepte eindimensional; sie decken nur den stationären Handel ab. Wir entwickeln Omni-Channel Franchisekonzepte, die Franchisegebern und -nehmern den Zugang zum gesamten Markt eröffnen.


Diese Seite teilen: